Der neue Kreisvorstand der Grünen Gelsenkirchen sowie die Mitarbeiter:innen der Geschäftsstelle (von oben links bis unten rechts: Angelina Seel, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit, Jan Matzoll, Geschäftsführer, Karen Modersohn-Kluth, stellv. Vorsitzende, Jan Dworatzek, Vorsitzender, Tanja Honka, Vorsitzende, Stephan Tondorf, Schatzmeister, Mabel-Mara Platz, Beisitzerin, Barbara Oehmichen, Beisitzerin, Wolfram Schneider, Beisitzer, Dennis Nawrot, Beisitzer sowie Rojin Gökdemir, Beisitzerin)

Selbstbewusst vor der Bundestagswahl: Gelsenkirchener Grüne wählen neuen Kreisvorstand

Die Grünen in Gelsenkirchen haben am Mittwoch in einer digitalen Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Ganz vorne steht wie üblich eine Doppelspitze: Jan Dworatzek, Gesamtschullehrer und seit 2018 Kreisvorsitzender der Grünen, wurde für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt. Komplettiert wird die Doppelspitze durch die Psychologin Tanja Honka. Sie löst Adrianna Gorczyk als Kreisvorsitzende ab. Gorczyk, seit der Kommunalwahl Fraktionsvorsitzende der Grünen im Rat, war nicht mehr angetreten.

Karen Modersohn-Kluth wurde zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt, Stephan Tondorf wird als neuer Schatzmeister über die Finanzen wachen. Die Ergebnisse der digitalen Vorstandswahl müssen noch durch eine Briefwahl bestätigt werden. „Ich bin sehr glücklich über diese neue Aufgabe, die ich motiviert und mit der richtigen Portion Einsatz angehen werde“, so die neue Kreisvorsitzende Tanja Honka. „Im Jahr dieser richtungsweisenden Bundestagswahl ist es eine besondere Verantwortung, der ich mich gerne stelle.“ Jan Dworatzek setzt besonders auf die intensive Vernetzung mit der Stadtgesellschaft. „Es ist durch Corona natürlich nicht einfacher geworden, aber wir müssen dahingehen, wo die Menschen sind. In die Bezirke, in die Quartiere, in die Vereine. Das ist uns dank unseres enormen Mitgliederzuwachses in den letzten Jahren immer besser gelungen. Diesen Weg werden wir fortsetzen und so selbstbewusst in die Bundestagswahl gehen!“

Mischung aus Erfahrung und neuen Impulsen

Im wichtigen Bundestagswahljahr setzen die Grünen in Gelsenkirchen auf eine Mischung aus neuen und erfahrenen Kräften. Das grüne Urgestein Paul Humann, mit kleineren Unterbrechungen seit 30 Jahren Mitglied im Vorstand, zieht sich zurück. Neu im Vorstand sind Rojin Gökdemir, Mabel-Mara Platz und Dennis Nawrot. Wolfram Schneider, ehemaliger Schatzmeister sowie die langjährige Vorstandssprecherin Barbara Oehmichen gehören dem Vorstand als Beisitzer:innen weiterhin an.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld