Zumindest für 6 Monate klappt das jetzt - wenn auch nur Mo-Fr und bis 19 UHr

Linie 302: 5-Minuten-Takt muss bleiben

Die Linie 302 fährt im 5 Minuten-Takt von Buer zur Gelsenkirchener Innenstadt. „Noch“ muss man dabei sagen, denn das Pilot-Projekt zur Entlastung der Kurt-Schumacher-Straße läuft im Sommer aus.

Wenn es nach den GRÜNEN geht, soll das auch bis zur Umsetzung des Nahverkehrsplanes so weitergehen. Hierbei beziehen sie sich auf einen mündlichen Bericht der Verwaltung im Verkehrsausschuss.

“Herr Stadtbaurat Harter hat uns persönlich über die Entwicklung der Fahrgastzahlen während des Pilot-Projektes der 302 im Verkehrsausschuss informiert”, teilt der verkehrspolitische Sprecher der GRÜNEN, Mirco Kranefeld, mit. Auf Grund dessen stellt Kranefeld fest: „Die Fahrgastzahlen mit dem günstigen Park-and Ride-Ticket als Mittel zur Verbesserung der Situation der Kurt-Schumacher-Straße sind zwar unerheblich gestiegen. Was das Nutzerverhalten die 302 betreffend in Gelsenkirchen insgesamt angeht, kann man jedoch einen deutlichen Anstieg verzeichnen.”

Wie der GRÜNE berichtet hat Stadtbaurat Harter dargestellt, dass bis zur Einführung einer 7,5-Minuten-Taktung von Buer nach Gelsenkirchen in Abstimmung mit Bochum im Jahre 2020 nur zwei Takte in Frage kämen. Hierbei handelt es sich um den 5 Minuten-Takt des Pilot-Projektes oder um den vorherigen 10 Minuten-Regeltakt.

“Die gestiegenen Fahrgastzahlen der 302 trotz dichterer Taktung zeigen eindeutig, dass der Bedarf da ist. Deshalb kann nur die Beibehaltung des 5 Minuten-Taktes die richtige Entscheidung sein.”, macht Kranefeld abschließend deutlich.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld