Manfred Beck

69 Jahre, Stadtdirektor a.D., in einer Beziehung lebend

Kandidiert direkt im Wahlkreis 323 - Horst-Nord
Kandidiert auf Platz 6 für die Bezirksvertretung West

Was machst du in deinem Beruf?

Als Pensionär bin ich ausschließlich ehrenamtlich tätig.

Was machst du in deiner Freizeit?

Ich bin Vorsitzender des Anno 1904 e.V., eines Vereins, der die Fankultur pflegt, sich für die Entwicklung des Quartiers um die Schalker Meile und für Inklusion einsetzt. Auf Bundesebene bin ich Mitglied der nationalen Plattform Bildung für nachhaltige Entwicklung beim Bundesministerium für Bildung und Forschung. Dort leite ich das Fachforum Kommunen.
Außerdem gehöre ich dem Kuratorium des Bundesverbandes Wohnen und Stadtentwicklung an. Ansonsten fahre ich gerne Fahrrad und gehe gerne in Kneipen. Neben Urlaubsreisen bin ich häufiger mit Schalke 04 in Deutschland und der Welt unterwegs.

Was verbindet dich mit Gelsenkirchen?

Gelsenkirchen ist die Stadt, in der ich in meinem Leben am längsten gewohnt habe. Ich genieße hier die “Hochkultur” (Musiktheater) und die freie Szene. Bei Schalke 04 und dem ZOOM habe ich eine Dauerkarte und bin dort häufig zu finden.
Da ich 16 Jahre als Beigeordneter für Kultur, Jugend, Sport und Integration zuständig war, verfolge ich natürlich intensiv, was sich auf diesen Gebieten tut. Es juckt mich immer noch in den Fingern, an der einen oder anderen Stelle einzugreifen.

Hast du politische Erfahrung?

Ich komme ursprünglich aus der Umwelt- und Anti-AKW-Bewegung. 1980 wurde ich Mitglied der Bunten Liste Bielefeld, 1984 der GRÜNEN. In Bielefeld war ich Mitglied des Stadtrates und mehrerer Fachausschüsse. 1997 wurde ich Dezernent des Kreises Düren, 2000 Beigeordneter in Gelsenkirchen. Ich war ein paar Jahre Mitglied des Kreisvorstandes von Bündnis 90/DIE GRÜNEN in Gelsenkirchen. Auf Landesebene bin ich Mitglied der Arbeitsgemeinschaften Sport und Bildung. In der Bundesarbeitsgemeinschaft Bildung vertrete ich als Delegierter die NRW-GRÜNEN.

Gelsenkirchen ist für mich...
eine lebenswerte Stadt mit vielen liebenswerten Menschen.

GRÜN ist für mich...
politische Heimat, weil wir diese Erde für unsere Nachkommen erhalten wollen.

Was möchtest du verändern?

Es muss dringend ein modernes Mobilitätskonzept umgesetzt werden, in dem der Öffentliche Nahverkehr Vorrang vor dem Individualverkehr hat und alle Verkehrsteilnehmer*innen gleichberechtigt sind.
Die Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern soll in allen Politikfeldern verbessert werden. Insbesondere gilt es, die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen auszubauen. Ein besonderes Anliegen ist mir, optimale Bildungsbedingungen für alle Menschen in dieser Stadt zu gestalten. An oberster Stelle aber steht die Einrichtung eines Nachhaltigkeitsmanagements, wie es sich für eine moderne Großstadt gehört!

Wie wirst du diese Veränderungen angehen?

Ich werde am Willensbildungsprozess meiner Partei mitwirken und hoffe, dass die gewählten GRÜNEN Vertreter*innen in den politischen Gremien bezüglich der genannten Ziele mit mir an einem Strang ziehen.

Welcher Song passt zu dir?
(I Can't Get No) Satisfaction