GirlsDay Logo

Girls Day 2016

Auch im aktuellen Jahr beteiligen sich die GRÜNEN wieder am Girls Day (28. April). Neben einer Einführung in das politische System und was Parteien für eine Rolle einnehmen wird berichtet, wie Frauen Politik mitgestalten können und was man in der Politik bewegen kann.

Politik ist langweilig und geht einen sowieso nichts an?

Falsch gedacht. Politik beginnt direkt im eigenen Stadtteil, wenn über Schule und Bildung gesprochen, wenn Busfahrpläne optimiert oder Stadtteile verschönert werden sollen. Ist Geld für den neuen Fahrradweg da und wieviel Geld soll dem Tierheim gegeben werden? Diese Entscheidungen fallen im Rat der Stadt.

Natürlich kennt man aus dem Fernsehen aber eher die Bilder aus dem Bundestag, wo wichtige Entscheidungen fallen, aber nur wenige Politiker da sitzen – sind die alle faul? Und ist das Europäische Parlament nicht viel wichtiger?

Diesen Fragen wollen wir nachgehen und vor allem auch der Frage wie Mädchen und Frauen sich einbringen können, denn der Anteil der Frauen in der Politik ist noch viel zu gering.

Vorher wird es darum gehen, wie Politik generell funktioniert. Wie läuft das in den Parteien? Was habe ich davon, wenn ich mich – egal bei welcher Partei – engagiere?

Und zum Abschluss gehen wir ins Hans-Sachs Haus hinüber und reden über genau die Themen vor der Haustüre und wie viel Politik hier ausrichten kann.

Unser Angebot soll generell politisches Interesse wecken und informieren, wie Politik funktioniert. Vorkenntnisse sind nicht notwendig.

Dieses Angebot ist barrierearm.

Die Anmeldung erfolgt über die Homepage des Girls Days.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld