Gelsenkirchen braucht eine weitere Gesamtschule!

Die aktuellen Anmeldezahlen für die weiterführenden Schulen liegen vor und die Zahlen sprechen für sich: 221 Kinder bekommen keinen Platz an einer städtischen Gesamtschule. Damit hat sich die Zahl der Ablehnungen im Vergleich zum Vorjahr noch erhöht. Seit Jahren gibt es an den fünf städtischen Gesamtschulen mehr Anmeldungen als Plätze.
Doch es besteht Hoffnung. Die SPD kommt offensichtlich zur Vernunft und gibt ihren Irrweg auf, eine bei Eltern und Schüler*innen ungeliebte Sekundarschule in Gelsenkirchen zu errichten. „Die SPD steigt endlich vom „toten Pferd der Sekundarschule“ ab!“ In Anlehnung an seine Rede im Rat vom Mai 2018 stellt unser OB-Kandidat, David Fischer, klar, dass die einstige Entscheidung der SPD-Mehrheitsfraktion, eine Sekundarschule an der Europastraße zu bauen, eine klare Fehlentscheidung war – auch für den dortigen Standort! Bereits in den Haushaltsberatungen hat unser OB-Kandidat einen Auftrag an die Stadtverwaltung auf den Weg gebracht, ein Kostenbudget für die Umplanung in die dringend benötigte Gesamtschule Mitte aufzustellen und den Ratsbeschluss der SPD für die Sekundarschule rückgängig zu machen. „Im Kommunalwahljahr kommt die SPD nun aus Angst vor dem Elternwillen der Gelsenkirchener*innen endlich zur Vernunft“, so David Fischer, „und schließt sich unserer langjährigen Forderung an: Gelsenkirchen braucht eine weitere Gesamtschule!“

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld