BV West: Grüner hält Sanierungspläne der Otto-Hue-Straße für überfällig

Als überfällig bezeichnet der Bezirksverordnete von Bündnis 90/Die Grünen in der BV West, Mirco Kranefeld, die plötzlichen Pläne der Stadtverwaltung, die Otto-Hue-Straße bereits im Jahr 2020 zu sanieren.
„Es ist richtig, dass die Verwaltung ihre Einstellung zur Otto-Hue-Straße geändert hat, da die Notwendigkeit einer vorgezogenen Sanierung von der Stadt sonst immer verneint worden ist!“, sagt der Grüne Kommunalpolitiker.
Kranefeld hatte bereits letztes Jahr im Rahmen des Haushaltsverfahrens auf den miserablen Straßenzustand der Durchfahrtsstraße der ECA-Siedlung in Beckhausen aufmerksam gemacht und mehrere Anfragen und Anträge zu ihrer schnelleren Instandsetzung gestellt und das Thema darüber hinaus begleitet. Die Verwaltung war zu diesem Zeitpunkt noch der Auffassung, dass eine Sanierung erst im Jahre 2022 durchzuführen ist und die SPD lehnte daraufhin die Grünen-Anträge mit ihrer Mehrheit ab.
„Zumindest die Verwaltung hat aus ihrer Fehleinschätzung gelernt. Jetzt muss nur noch die SPD ihren Fehler korrigieren und meiner Position endlich folgen“, sagt Kranefeld.
Dieser ist in diesem Punkt jedoch optimistisch, weil er sich nicht vorstellen könne, dass die Verwaltung mit ihrer heutigen Führung einen solchen Schritt macht, ohne sich vorher mit den Sozialdemokraten abzusprechen. „Schließlich wird die SPD auch im Stadtwesten nichts unversucht lassen, sich im Wahljahr mit unseren Grünen Federn zu schmücken!“, stellt der Bündnisgrüne abschließend fest.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld