Barrierefreier Zugang zur Veltins-Arena für alle

Die Veltins-Arena ist eine der großen Attraktionen unserer Stadt, welche tausende Menschen anzieht. Nicht nur zu Schalke-Spielen, auch zu Konzerten und anderen Veranstaltungen strömen die Menschen in eines der modernsten Stadien Europas, um einen unbeschwerten Tag zu verbringen. Doch es gibt Menschen, für die der Weg dorthin mit einem großen Hindernis verbunden ist.

Die Arena kann man mit dem Auto, mit dem Fahrrad und auch bequem mit dem ÖPNV ansteuern. Dazu hat das Stadion eine eigene Straßenbahnhaltestelle, welche direkt an dessen Gelände angrenzt. Die Haltestelle „Veltins-Arena“ ist mit einer großen Treppe ohne Aufzug ausgestattet. Für Besucherinnen und Besucher mit Mobilitätseinschränkungen ist dies allerdings eine unüberwindbare Barriere, weshalb  mobilitätseingeschränkte Fahrgäste auf die Haltestelle „Willy-Brandt-Allee“ verwiesen werden.

Wir GRÜNE finden, dass dies ein unhaltbarer Zustand ist, da man Menschen mit Mobilitätseinschränkungen nicht zumuten kann, einen solchen Umweg in Kauf zu nehmen, um die Arena und ihr Gelände mit Trainingsplätzen, Fan-Shop und Geschäftsstelle besuchen zu können. Denn dieser Umweg hat auf Grund der Strecke ebenso wenig mit Barrierefreiheit zu tun, wie die Treppe an der Arena-Haltestelle selbst. Deshalb sind wir der Meinung, dass die Haltestelle „Veltins-Arena“ endlich mit einem Aufzug ausgestattet werden muss, um den Besuch des Stadions beschwerdefreier zu ermöglichen. Dafür werden wir uns stark machen! Wir erwarten von der Verwaltung, der Bogestra  und vom FC Schalke 04, dass das Problem endlich angegangen und gelöst wird.

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld