Vorstand

Vorstandssprecherin Barbara Oehmichen

Barbara Oehmichen

Meine politischen Wurzeln entstanden in den 60er Jahren in der Gewerkschaftsarbeit. Im Februar 1966 bin ich in die IG Metall eingetreten, 1977 Übertritt zur Gewerkschaft HBV, ab 2001 dann Gewerkschaft verdi. Nach etlichen Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit in verschiedenen Funktionen wurde ich 1977 hauptamtlich Beschäftigte der Gewerkschaft HBV.

Meine Schwerpunkte lagen immer in dem Anspruch die Arbeits- und Lebensbedingungen der abhängig Beschäftigten zu verbessern. Zu streiten und zu kämpfen – gemeinsam mit den Betroffenen – war für mich immer eine notwendige Voraussetzung für politische Veränderungen.

Mehr Informationen

Vorstandssprecher Jürgen Prekel

Jürgen Prekel

1958 in Bochum geboren und lebe seit 1969 in Gelsenkirchen. Politik interessierte mich bereits zu Schulzeiten und so engagierte ich mich u. a. als Schulsprecher und in der ökumenischen Jugendarbeit. Meine politische GRÜNE Prägung entwickelte sich mit aktiver Teilnahme an der Anti AKW Bewegung und dem friedlichen Protest gegen den Nato- Doppelbeschluss. Nach dem Studium der alten Sprachen und Philosophie in Bochum und Heidelberg absolvierte ich eine kaufmännische Ausbildung und war von da an im internationalen Handel tätig. Seit 2004 bin ich selbständiger Kaufmann in der Kreativwirtschaft und betreibe eine Agentur für Marketing und Kommunikation.

Eine wichtige Aufgabe im Kreisvorstand sehe ich darin, mich um Mitglieder zu kümmern, das positive Profil der Partei vor Ort weiter zu entwickeln, Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben, Aktionen zu initiieren, diese zu koordinieren und gemeinsam mit den Mitgliedern, der Ratsbürogemeinschaft und dem Vorstandsteam GRÜNE Visionen für Gelsenkirchen in die Tat umzusetzen.

Mehr Informationen

Schriftführerin Adrianna Gorczyk

Adrianna Gorczyk

Mehr Informationen

Kreiskassierer Wolfgang Küppers

Wolfgang Küppers

Ich bin 46 Jahre alt. Politik mache ich seit ca. 21 Jahren. Meine Motivationen sind hauptsächlich Umweltschutz, Stärkung der Demokratie und Widerstand gegen Rechts. Wichtig ist mir auch die Kommunikation zwischen Bürgern und Verwaltung.

Mehr Informationen

Beisitzer Fabian Klose

Fabian Klose

Geboren bin ich 1976 in Berlin und lebe seit einigen Jahren in Gelsenkirchen. Hier bin ich zufriedener Lehrer an der Evangelischen Gesamtschule Gelsenkirchen (Englisch, GL, Sport) und (Förder-)Mitglied in verschiedenen NGO’s sowie im Beirat der Athenstaedtstiftung sowie in der Bildungsgewerkschaft GEW.

Ich bin seit 2005 bei den GRÜNEN um Nachhaltigkeit auf ALLEN Ebenen zu erreichen, denn wir haben nur die EINE Welt. Die GRÜNEN haben neben vielen NGO’s die besten Konzepte für Energiewende, Klimawandel, Ernährung und Finanzkrise.

Wenn ich nicht in der Schule aktiv bin oder in der Politik, so verbringe ich viel Zeit mit meinem Sohn, halte ich mich mit Basketballspielen in einer Vereinsmannschaft fit bzw. unternehme gerne spontan etwas Schönes und reise gerne umher.

Mehr Informationen

Beisitzerin Martina Lilla-Oblong

Geboren 1960 in Köln, habe ich dennoch den größeren Teil meines Lebens in Düsseldorf verbracht. Seit Sommer 2014 lebe ich aber, und zwar sehr gerne, in Gelsenkirchen, auch wenn ich nach wie vor im Landtag arbeite. Von Hause aus bin ich Literaturwissenschaftlerin, habe aber in meinem Leben schon viele verschiedene Berufe ausgefüllt und nebenbei zwei Söhne groß gezogen, auf die ich sehr stolz bin. Privat und beruflich war und bin ich immer mit einem sehr großen Spektrum an Themen beschäftigt. Ich arbeite und denke gerne vernetzt:

Grüne und ihre Ideen stehen für mich für Zukunftsfähigkeit, für den Umbau unserer Gesellschaft – sowohl auf der lokalen Ebene, als auch national, in Europa und global – in eine nachhaltige, die unseren Kindern und Enkelkindern eine lebens- und erlebenswerte Umgebung bietet. Daran arbeite ich gerne und mit Engagement auf den verschiedensten Ebenen – nun auch in Gelsenkirchen!

Mehr Informationen

Beisitzer Paul Humann

Paul Humann

Ich bin inzwischen 81 Jahre alt, aber meine Leidenschaft für Politik ist imme rnoch nicht erloschen. Von den vielen Gründen, warum ich mich für Politik engagiere, nenne ich nur einen: Ich habe drei Enkel, und ich wünsche mir für sie ein Leben in einer freien und solidarischen Gesellschaft, in einer intakten Umwelt, in einem friedlichen Miteinander. Und ich kenne keine andere Partei, die so konsequent wie die Grünen für die Solidarität mit den künftigen Generationen eintritt.

Mehr Informationen