Akteneinsicht Bäderkonzept: „Ich fühle mich veräppelt!“

Gemeinsames Pressegespräch von GRÜNEN und CDU zur Akteneinsicht

Die Fraktionen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und CDU haben Akteneinsicht zum Bäderkonzept genommen. Und sie haben beschlossen, dass aufgrund der brisanten Funde bei der Akteneinsicht weitere Schritte notwendig sind. Für die nächste Ratssitzung am 18. Mai 2017 haben GRÜNE und CDU daher beantragt, dass die Unterlagen allen Stadtverordneten sowie der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden.Bei einem gemeinsamen Pressegespräch am 28.04.17 haben unser Fraktionsvorsitzender Peter Tertocha und die stellv. Vorsitzende der CDU-Ratsfraktion Christina Totzeck über den Schritt informiert. Hier gibt es eine Auswahl der Medien-Berichte:

WAZ: „Kommunikationspapier sorgt für Zündstoff“

Buer-total: „Thema Bäder: Wir fühlen uns veräppelt“

Radio Emscher-Lippe: „Bäder-Zukunft in Gelsenkirchen: Vorwürfe von CDU und GRÜNEN

Weitere Infos zum Thema Akteneinsicht zum Bäderkonzept gibt es auch in unserem Facebook-Video oder unserem Fragen-und-Antworten-Katalog.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld