Ingrid Wüllscheidt

GRÜNE begrüßen Verzicht auf Sonntagsöffnung an Heiligabend

In der aktuellen Debatte um die Öffnung von Lebensmittelgeschäften am sonntäglichen Heiligabend haben die Gelsenkirchener GRÜNEN einen klaren Standpunkt. „Wir unterstützen alle Geschäfte, die mit Rücksicht auf ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf die Möglichkeit verzichten an Heiligabend zu öffnen“, erklärt Ingrid Wüllscheidt, Sprecherin für Arbeit und Soziales. „Dass große Ketten wie Aldi, Rewe oder Penny diesen Verzicht bereits erklärt haben, ist ein schönes und eindeutiges Signal im Sinne der Arbeitnehmerinnenrechte und einer besinnlichen Weihnacht, auch und gerade für möglichst viele Berufstätige. Vielleicht beeinflusst dieses Bekenntnis ja für den Einen oder die Andere auch die Wahl des Ladens für den vorweihnachtlichen Einkauf.“

Damit stellen sich die Gelsenkirchener GRÜNEN ausdrücklich auf die Seite der Dienstleistungsgewerkschaft „ver.di“, die sich seit langer Zeit für eine enge Begrenzung verkaufsoffener Sonntage einsetzt. „Dass die Gewerkschaften immer weiter ausufernden Ladenöffnungszeiten nicht tatenlos zusehen, ist richtig“, so Ingrid Wüllscheidt weiter.

Pressemitteilung als PDF: 171108_PM_Geschäftsöffnung Heiligabend

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld