Dr. Manfred Beck auf UNESCO-Podium – GRÜNER Kreisverband erfreut

Die Deutsche UNESCO-Kommission veranstaltet anlässlich ihrer Jahreshauptversammlung in Bonn eine Tagung mit dem Titel „Zukunft Stadt – zwischen Erbe und Transformation“. Der ehemalige GRÜNE Gelsenkirchener Stadtdirektor Dr. Manfred ist als Teilnehmer einer Podiumsdiskussion dazu eingeladen.

Kreisverbandssprecher Jürgen Prekel: „In der Einladung kommt zum Ausdruck, dass sich Manfred Beck in Deutschland einen exzellenten Ruf als Experte im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung erarbeitet hat. Wir sind als Kreisverband stolz auf seine Leistung.“

Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende der Deutschen UNESCO-Kommission, Prof. Verena Metze-Mangold, und einem Grußwort des Bonner Oberbürgermeisters Ashok-Alexander Sridharan, erfolgt ein Festvortrag der Staatsministerin im Auwärtigen Amt, Prof. Dr. Maria Böhmer. Ein Impulsvortrag von Prof. Frauke Kraas, Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat der Bundesregierung für Globale Umeltveränderungen leitet dann die Podiumsdiskussion ein.

Manfred Beck: „Die UNESCO-Kommission schätzt die Arbeit, die in Gelsenkirchen geleistet wurde und wird. Trotz der schwierigen sozialen und ökonomischen Voraussetzungen gehören wir in den Bereichen Bildung für nachhaltige Entwicklung und Lernende Stadt zu den Besten in Deutschland. Ich bin optimistisch, dass sich Politik, Verwaltung und aktive Ehrenamtlerinnen und Ehrenamtler weiterhin darum bemühen werden, diesen Spitzenplatz zu halten.“

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld